FrühjahrAuf der WieseAn Fluss und SeeFrühlingAmphibien – Leben im Wasser und an Land

Alpen-Kammmolch

Der Alpen-Kammmolch, der auch Italienischer Kammmolch genannt wird, ist vor allem in Österreich und der Schweiz heimisch; in Deutschland ist er hingegen vom Aussterben bedroht.

Beim Alpen-Kammmolch handelt es sich um eine große Molchart (Männchen durchschnittlich 15 cm, Weibchen bis zu 18 cm), wobei der Schwanz die Hälfte der Gesamtlänge einnimmt. Die Haut ist nicht glatt, sondern am Rücken und den Seiten mit zahlreichen kleinen Warzen besetzt. Der Kamm verläuft vom Kopf bis zur Schwanzspitze. Weibchen haben anstelle des Kamms in der Regel eine gelbe Rückenlinie.
Die Körperoberseite ist braun-schwarz, die Unterseite gelb bis leuchtend orange gefärbt. Die Extremitäten sind kräftig und an den Innenseiten sowie an den Spitzen auch gelblich bis orange gefärbt.

© youtube.com

 

Artenbeschreibung: Basisinformation

Mehr lesen zum Thema:
Buchcover